Balkonkraftwerk von DIFI

Strom ganz einfach selber produzieren!

Plug and Play / Einstecken und Sparen

Filter

bis
3 Produkte
Spare 7%
DIFI Balkonkraftwerk Premium | 860 Watt | GLAS/GLAS Bifacial | inkl. 5 Meter Anschlusskabel für die Steckdose | NETTOPREIS DIFI Balkonkraftwerk Premium | 860 Watt | GLAS/GLAS Bifacial | inkl. 5 Meter Anschlusskabel für die Steckdose | NETTOPREIS
Spare 3%
DIFI Balkonkraftwerk Standard | 840 Watt | inkl. 5 Meter Anschlusskabel für die Steckdose | NETTOPREIS
Spare 15%
HOYMILES Microwechselrichter HMT-1800 | 3MPP Tracker | bis 2250 Watt

Fragen und Antworten zu unseren Balkonkraftwerken:

Ein Balkonkraftwerk besteht im Wesentlichen aus zwei Hauptkomponenten: den Solarmodulen und dem Wechselrichter. Sobald der Aufbau und erfolgt ist und der Wechselrichter an das Stromnetz Ihres Zuhauses angeschlossen ist wird Strom erzeugt der selbst verbraucht werden kann.

  1. Solarmodule: Die Solarmodule sind die Hauptkomponente des Balkonkraftwerks. Sie bestehen aus mehreren Photovoltaikzellen, die Sonnenlicht in elektrische Energie umwandeln. Die Solarmodule werden auf dem Balkon oder der Terrasse installiert und sollten idealerweise nach Süden ausgerichtet sein, um das meiste Sonnenlicht einzufangen.
  2. Wechselrichter: Der Wechselrichter ist für die Umwandlung des von den Solarmodulen erzeugten Gleichstroms in Wechselstrom verantwortlich, der im Haushalt genutzt oder ins Stromnetz eingespeist werden kann. Der Wechselrichter sorgt dafür, dass die erzeugte Energie den elektrischen Standards entspricht und direkt verwendet oder ins Netz eingespeist werden kann.
  3. Optional bieten wir Ihnen das passende Netzkabel an. Dies ist steckerfertige und Ihr Balkonkraftwerk ist hiermit kinderleicht in Betrieb zu nehmen einfach in eine Steckdose in der Nähe eistecken und los gehts mit der eigenen Stromproduktion.

Die Installation eines solchen Balkonkraftwerks ist einfach und erfordert keine Fachkenntnisse. In der Regel ist mit einer Montagezeit von 1-2 Stunden zu rechnen.

Die Anleitung des Wechselrichters ist in deutsch und leicht verständlich, sodass jeder die Anlage montieren kann. Mit unseren Balkonkraftwerken ist eine schnelle und unkomplizierte Inbetriebnahme möglich.

Durch das integriete WLAN unserer Microwechselrichter ist es mit der kostenlosen App SOLARMAN möglich die Produktion Ihrer Anlage auszulesen.

PS: Durch eine färbige LED am Wechselrichtergehäuse ist es auch ohne WLAN möglich die Produktion zu überwachen.

(WLAN-Empfang am Montageorts des Wechselrichters erforderlich. In seltenen Fällen kann es nötig sein die Bandbreite des Routers umzustellen. )

Ein Balkonkraftwerk ist in Österreich anzeigepflichtig und muss daher schriftlich an den Netzbetreiber gemeldet werden. Eine Genehmigung, bis 800W Wechselrichterleistung, ist jedoch nicht einzuholen.

Unsere Antwort ist ganz klar JA. Je nach Stromverbrauch unter Tags, Montagesituation und Strompreis

Insgesamt sind Mini-Photovoltaikanlagen eine umweltfreundliche und kostengünstige Möglichkeit, selbst Strom zu erzeugen und somit monatlich Geld zu sparen. Weiters leisten Sie damit einen wertvollen Beitrag zur nachhaltigen Energieerzeugung!

Was Sie bei der Selbstabholung beachten sollten:

Durch die Modulgrößen von mind.L:172 x B 113cm ist es Ratsam vorab das eigene Fahrzeug zu vermessen. Des öfteren wird die Größe von unseren Kunden unterschätzt und es ist ein zweite Anfahrt nötig.

  • Fahrzeuge mit einer Kofferraumbreite/diagonale von mindstens 114cm sowie einer Ladefläche von 177cm länge.
  • Autoanhänger mit einer Ladefläche größer 177x114cm
  • Dachträger
  • Spanngurte
  • Expander

Gesetzliche Vorschriften

  • Leistung des Wechselrichters: 800 Watt (Der Wechselrichter muss die Anforderungen des TOR Erzeuger Typ A erfüllen.)
  • Meldung an den Netzbetreiber zwei Wochen vor der geplanten Inbetriebnahme (zum Beispiel EVN, Tinetz, NetzOÖ, usw.).
  • Die Einspeisung sollte direkt in eine Wandsteckdose erfolgen.
  • Es erfolgt keine Vergütung für überschüssigen Strom.
  • Prüfen Sie gegebenenfalls den Versicherungsschutz (Haushalt/Eigenheim).
  • Als Betreiber der Kleinsterzeugungsanlage sind Sie selbst verantwortlich, sicherzustellen, dass Ihre Elektroinstallation für den sicheren und vorschriftsmäßigen Betrieb der Kleinsterzeugungsanlage geeignet ist. Konsultieren Sie daher vor der Installation unbedingt einen Elektriker.